Best Practices

Rechenzentrum: Brandschutz auf kleinstem Raum

Sommer 2019

Im Gebäude bricht ein Feuer aus und nähert sich dem Rechenzentrum: Für die meisten IT-Verantwortlichen ist das ein Alptraum, aus dem sie schweißgebadet aufwachen. Auch Jochen Domesle ging das früher so, denn er weiß: „Unsere Daten sind unsere DNA und ihre Sicherung hat höchste Priorität.“ Heute kann der IT-Leiter von ORDAT  wieder ruhig schlafen, wenn er an die Datensicherung seiner mittelständischen Firma denkt. Ein Mini-Data-Center schützt das Herz der IT-Infrastruktur vor Feuer ebenso wie vor Löschwasser, Vandalismus und Fremdzugriff.

 

MVV-014_Domesle_Portraitbild_E-Magazin_1080x608px_190613

„Dank der Rechenzentrumslösung der DATA CENTER GROUP sind unsere Daten nicht nur vor Brand geschützt – wir haben auch noch Platz geschaffen“, berichtet Jochen Domesle, IT-Leiter von ORDAT.

„Nach zwei Tagen ist das Rechenzentrum safe.“

 

Das Szenario hat es in sich: „Stellen Sie sich vor, Ihr Rechenzentrum wird 40 Minuten lang bei mehr als 900 Grad Celsius gegrillt – von allen Seiten und von oben. Dann wird es mit Wasser gelöscht. Wie geht es danach Ihrer IT-Infrastruktur und Ihren Daten?“

Marco Hoffmann von der DATA CENTER GROUP weiß aus vielen Gesprächen, wie sehr IT-Verantwortliche das fürchten. Darum hat das Unternehmen eine Lösung entwickelt: den DC-ITSafe. Das modulare Hochleistungs-Kompaktrechenzentrum erfüllt über 40 Minuten lang die Grenzwerte nach EN 1047-2, besteht also den „Grilltest“. Kein anderes Kompaktrechenzentrum der Welt bietet einen vergleichbaren Brandschutz.

 
 

MVV-014_Hoffmann_Portraitbild_E-Magazin_1080x608px_190613

„Mit dem DC-ITSafe bieten wir unseren Kunden im Brandfall einen zuverlässigen Schutz ihrer Daten“, so Marco Hoffmann, Leiter Vertrieb West/Mitte der DATA CENTER GROUP.

 
 

Doch als Leiter Vertrieb West/Mitte kennt Marco Hoffmann auch die Hürden auf dem Weg zu besserem Brandschutz. Gefragt sind heute platzsparende Lösungen, die sich einfach realisieren lassen. Genau das suchte auch die ORDAT GmbH & Co. KG.

Denn das Gießener Traditionsunternehmen brauchte Platz für sein Wachstum. Eine umfassende Gebäuderenovierung stand an, und das Rechenzentrum im zweiten Stock lag „mittendrin“, sagt Jochen Domesle: „Heute arbeiten auf dieser Fläche fast 20 Mitarbeiter, und unser Rechenzentrum ist in einem Kellerraum untergebracht.“

Wir suchten einen Partner auf Augenhöhe.“

 

ORDAT ist selbst IT-Dienstleister. Entsprechend hohe Anforderungen stellte Jochen Domesle an den Partner für das Rechenzentrum: „Wir suchten einen erfahrenen Wegbegleiter, der uns bei der Planung und Realisierung kompetent begleitet“, erinnert er sich. Zudem sollte die Lösung preislich attraktiv und zukunftssicher sein: „Für unser weiteres Wachstum wollen wir unser Rechenzentrum modular erweitern können – und natürlich hatte Sicherheit für uns oberste Priorität.“  

 

Kompakte Sicherheitswunder

Darum fiel die Wahl auf die DATA CENTER GROUP. Die Zusammenarbeit verlief vertrauensvoll und auf Augenhöhe, erinnert sich Domesle: „Die langjährige Projekterfahrung der DCG hat es uns ermöglicht, schnell eine individuelle Lösung zu finden.“ Durch das Verbinden von drei DC-ITSafes mit je 62 Höheneinheiten entstand ein kleines, skalierbares Rechenzentrum. Dieses ist so platzsparend, dass es in einen deutlich kleineren Kellerraum eingebaut werden konnte – „Früher lagerten dort u. a. Messestände“, erinnert sich Domesle.

Brandfolgen können existenzbedrohend sein

  • Mehr als zwei Drittel aller Unternehmen sind nach einem Großbrand ruiniert: Eine Statistik der Versicherung Provinzial Nord zeigt, dass fast die Hälfte den Betrieb erst gar nicht mehr aufnimmt. Nur ein knappes Viertel kann nach einem Jahr wieder arbeiten wie vorher.
  • Ein Grund dafür ist: Fällt ein Lieferant aus, sucht sich ein knappes Drittel der Kunden neue Bezugsquellen. Von diesem Wert gehen Betriebsunterbrechungs-Versicherer aus.
  • Schnell wieder auf die Daten zugreifen können ist ein zentraler Baustein, um direkt wieder ins Geschäft zu kommen. Fällt die IT-Infrastruktur aus, geht bei fast jedem Unternehmen buchstäblich „nichts mehr“.

Was ist ein DC-ITSafe?

Ein modulares Hochleistungs-Kompaktrechenzentrum, das auf kleinstem Raum einen großen Schutz bietet. Beispiel EI90: Der von den Wallmenrother Rechenzentrumsspezialisten entwickelte Sicherheitssafe passt auf zwei Quadratmeter und ist feuerbeständig nach EN 1363-1. Zudem erfüllt er über 40 Minuten lang die Grenzwerte nach EN 1047-2: „Eine Prüfung des unabhängigen Brandschutz-Kompetenzzentrums MPA Dresden bestätigt das“, sagt Marco Hoffmann.

 

MVV-014_Serverraum_Slider_E-Magazin_1080x608px_190613

Der DC-ITSafe ist ein modulares Hochleistungs-Kompaktrechenzentrum, das im Brandfall einen großen Schutz bietet.

„Kompakt und sicher – das hat uns überzeugt“, sagt Jochen Domesle von ORDAT.

  • Freistehende Beflammung von fünf Seiten: Der DC-ITSafe hält Temperaturen zwischen 900 bis 1.000 Grad Celsius stand.
  • Explosion, Rauch, Löschwasser, Vandalismus, Fremdzugriff: Das platzsparende Rechenzentrum schützt auch davor.
  • Temperaturschwankungen, steigende relative Luftfeuchtigkeit, Wassereintritt, Brand-, Rauch- oder Bewegungsmeldungen, Auffälligkeiten bei der Zutrittskontrolle oder Stromüberwachung: Der DCM Agent sendet eine Störungsmeldung per SMS.
  • Stromausfall: Das Rechenzentrum kann 48 Stunden lang autark versorgt werden.
 

Doch wie sieht es eigentlich mit der Energieeffizienz eines Rechenzentrums aus? Erfahren Sie mehr darüber in unserem Beitrag „Rechenzentrum – sicher und energieeffizient?“ und in unserer kostenlosen Webinaraufzeichnung.

 
Mehr lesen
 

Branchenübergreifend einsetzbar

Die Hochleistungs-Kompaktrechenzentren eignen sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Firmen mit dezentralen Strukturen, Filialisten, medizinische Einrichtungen oder Krankenhäuser.

Im Profil: DATA CENTER GROUP

Innovative Rechenzentrumslösungen schnell, wirtschaftlich und aus einer Hand umsetzen: Die rund 180 erfahrenen Spezialisten aus Wallmenroth beraten strategisch und planen die Auslegung. Sie übernehmen auch die fachgerechte bauliche Umsetzung, bieten Support und Service und können das Rechenzentrum professionell betreiben.

© ORDAT, © DC-Datacenter-Group GmbH

Energiemanage­ment: Ein Prosit auf Transparenz

Best Practices

Energiemanage­ment: Ein Prosit auf Transparenz

Eichbaum: smartes Monitoring für traditionelle Braukunst.
Mehr lesen
„Gesunde Sache“

Best Practices

„Gesunde Sache“

Uniklinik Mannheim: sechsstellige Einsparung dank LED.
Mehr lesen
Effizient Tagen mit LED

Best Practices

Effizient Tagen mit LED

Energieeffizienz im Kongresszentrum: Praxisbeispiel LED.
Mehr lesen
Ertragsquellen optimal ausschöpfen: Intradayhandel

Best Practices

Ertragsquellen optimal ausschöpfen: Intradayhandel

Wie Stadtwerke und Unternehmen Erträge optimieren.
Mehr lesen