BHKW-Contracting: Wie Sie ein BHKW ohne Investitionskosten realisieren

30.06.16 10:14 von David Wagenblass

BHKW-ContractingMit Blockheizkraftwerken (BHKW) können Unternehmen ihren Energieverbrauch spürbar senken – und unter dem Strich auch die Kosten. Doch neben der Investition selbst ist in vielen Fällen auch die Investitionssicherheit eine Hürde: Werden die Blockheizkraftwerk Kosten im Rahmen bleiben? Rechnet sich das BHKW mittel- und langfristig wie geplant? Eine Contractinglösung kann diesen „gordischen Knoten“ auflösen. Lesen Sie hier, wie Sie im Contracting Ihre Energieversorgung durch ein BHKW optimieren und die Kosten Ihres Unternehmens senken.

Was ist Energie-Contracting?

Beim Energie-Contracting übernimmt der Energiedienstleister (Contractor) die Versorgung Ihres Unternehmens mit Energie. Der Contractor finanziert, errichtet und/oder betreibt dabei Ihre Energieanlage (Contracting-Nehmer). Ziel des Vertrags ist es, die Energieeffizienz in Ihrer Erzeugungsanlage zu verbessern. Die Vorteile für Ihr Unternehmen: Sie senken Ihre Energiekosten dauerhaft und reduzieren die CO2-Emissionen.

In der Praxis bedeutet dies:

  • Der Contractor optimiert den Betrieb einer schon bestehenden technischen Anlage des Kunden. Oder:
  • Der Contractor finanziert und baut eine neue Anlage, die der Versorgung des Kunden dient.

In unserer kostenlosen Webinar-Aufzeichnung "Contracting - Energieeffizienz steigern ohne Eigeninvest" erfahren Sie mehr zum Thema Contracting. Matthias Heldmann erläutert Ihnen um was es sich bei Contracting handelt.

Was spricht für ein Blockheizkraftwerk?

Ein Blockheizkraftwerk ist eine Anlage, die durch Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme produziert. Dies führt zu einer sehr hohen Energieeffizienz, weil die Abwärme der Stromproduktion nicht ungenutzt in die Umgebung abgeleitet, sondern verbraucht wird. Zum Beispiel als Prozesswärme oder zum Heizen von Räumen. Das BHKW wird in der Regel nahe am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben – zum Beispiel in Ihrem Firmengebäude. Lange Transportwege und damit verbundene Energieverluste entfallen.

Webinar Blockheizkraftwerk BHKW kostenfrei ansehen

Wie funktioniert BHKW-Contracting?

Das Anlagen- oder BHKW-Contracting wird zwischen zwei Vertragspartnern vereinbart: Dem Anbieter (Contractor) und dem Nutzer des Blockheizkraftwerks (Contracting-Nehmer). Die Hauptelemente des BHWK-Contracting sind:

  • Der Energielieferant (Contractor) plant, baut und finanziert das Blockheizkraftwerk für Ihr Unternehmen. Er ist auch für den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung des BHKWs zuständig. Er übernimmt somit die komplette Verantwortung für die Energieversorgung Ihres Betriebes und haftet auch für mögliche Ausfälle.
  • Der Contractor ist für den Bezug und den Einsatz der benötigten Energiemenge zuständig. Die im BHKW erzeugte Nutzenergie (zum Beispiel Strom, Wärme oder Kälte) verkauft er in vorher abgesprochener Menge und Qualität im Rahmen eines Liefervertrags an Sie.
  • Ihr Unternehmen bezahlt dem Energielieferanten eine Contracting-Rate für seine Dienstleistungen. Sie enthält in der Regel einen Grundpreis für die Anlagenbereitstellung, einen Arbeitspreis für die Nutzenergie-Lieferung und einen Verrechnungspreis für die erbrachten Dienstleistungen. 

Welche Vorteile bietet BHKW-Contracting?

  • Sie senken Ihre Energiekosten durch ein modernes, effizientes Blockheizkraftwerk und entlasten gleichzeitig die Umwelt. Dadurch steigt auch Ihre Betriebs- und Versorgungssicherheit.
  • Sie lagern Ihr Investitionsrisiko aus und können Ihre finanziellen Mittel an anderer Stelle einsetzen.
  • Ihre Mitarbeiter können sich auf das operative Geschäft konzentrieren. Planung, Finanzierung, Bau, Betrieb und Instandhaltung werden kosteneffizient aus einer Hand erledigt.
  • Durch Preis- und Qualitätsgarantien übertragen Sie wirtschaftliche und technische Risiken auf den Contractor. Da der Preis für die Energielieferung vertraglich festgeschrieben wird, liegt eine effiziente Betriebsführung im wirtschaftlichen Interesse des Contractors.
  • Ihr Unternehmen profitiert vom Fachwissen und den günstigen Bezugs- und Einkaufskonditionen Ihres Contractors.

Wie finden Sie den richtigen Partner?

Jedes Contracting-Projekt hat verschiedene Besonderheiten. Deshalb sind die Anforderungen auch von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Wichtig ist jedoch immer die BHKW Wirtschaftlichkeit für beide Vertragspartner. Als Unternehmer möchten Sie Ihre Energiekosten so stark wie möglich reduzieren und dabei die Risiken an den Contractor abgeben. Der Contractor möchte sein Risiko minimieren und eine angemessene Rendite für sein eingesetztes Kapital erzielen. Vergleichen Sie deshalb immer verschiedene Angebote. Ein BHKW-Contracting bieten zum Beispiel Energieversorger, Energiedienstleister, Energieagenturen, Anlagenbauer und Handwerkbetriebe an. Wichtige Entscheidungshilfen für die Auswahl des passenden Contractors sind auch die regionale Anbindung, der Innovationsgrad und die Referenzen des Dienstleisters.

Fazit: Lohnt sich das Contracting eines Blockheizkraftwerks für mein Unternehmen?

Unter dem Strich ist die Antwort eine Frage der Wirtschaftlichkeit: Wie stark sinken Ihre Energiekosten durch das neue Blockheizkraftwerk und Ihren Contracting-Vertrag? Ist die Contracting-Lösung für Sie wirtschaftlicher als ein Betrieb in Eigenregie? Behalten Sie bei der Wirtschaftlichkeitsrechnung auch weitere Vorteile des BHKW-Contractings im Blick: Sie entlasten sich organisatorisch, lagern Ihr Investitionsrisiko aus und profitieren vom Fachwissen des Dienstleisters. 

Lesen Sie in meinem Beitrag über die fünft wichtigsten deutschen Energie Blogs in welchem Energie Blog Sie weitere Informationen über das Thema BHKW finden.

Themen: Eigenerzeugung und Speicher

David Wagenblass

Autor: David Wagenblass

David Wagenblass ist seit vielen Jahren in der Energiewirtschaft tätig. Der Energieexperte berät u.a. Verbände in Energiefragen und hält regelmäßig Vorträge zur Kostenreduzierung im Energieeinkauf sowie durch Energieeffizienzlösungen. Darüber hinaus ist er der erste Ansprechpartner in Energiefragen für rund 10.000 Verbandsmitglieder in Deutschland. T +49 621 290-1695 E-Mail david.wagenblass@mvv.de

* Pflichtfelder
Neuer Call-to-Action (CTA)