Zeitmanagement Typen – Mehr Energie und alles klar im Fokus

20.01.16 10:30 von David Wagenblass

ZeitmanagmentIm 21. Jahrhundert herrscht kein Mangel an Komplexität. Verantwortliche Einkäufer wissen das mit am besten: Beschaffung von Energie ist zeitraubend. Dabei ist Zeit der einzige unwiederbringliche und doch alltägliche Rohstoff. Dieser Mangel manifestiert sich in übervollen To-do-Listen, Terminmarathons und irritierender Informationsflut. Rechtzeitig zum neuen Jahr erläutern wir wichtige Grundlagen und Methoden für ein persönliches Zeitmanagement.

Warum Zeitmanagement?

Der Begriff ist mehr als ein bloßes Schlagwort. Und das, obwohl sich Zeit eigentlich nicht „managen“ lässt. Denn egal was, egal wie: Der Tag behält seine 24 Stunden – mehr werden es nicht.

Zum Beginn des neuen Jahres – dem Moment um mit schlechten Gewohnheiten aufzuhören und um gute Vorsätze zu fassen – starten wir diesen Artikel-Mehrteiler zu einem wichtigen Thema unseres modernen Alltags, welches nicht nur Einkäufer in Unternehmen betrifft. Bereit für ein Aha zum Neujahrs-Start?

Mehr als Disziplin und Planung

Zeitmanagement Methoden anzugehen ist ein Aufbruch in die Komplexität. Falls Ihnen der Begriff nicht sofort vertraut scheint – hier eine Abfolge alltäglicher Auswirkungen: Sie sind bei der Recherche nach z.B. einem neuen Energielieferanten. Die Flut an Aufgaben und Informationen ist verwirrend. Ihre Bewältigung sorgt bereits für Stress und benötigt ein hohes Maß an Planung, Priorisierung und Disziplin. Ob Sie diese überhaupt aufbringen können, hängt stark von Ihrer persönlichen Motivation ab. Aber lässt sich diese steuern?

Unsere zentrale Ausgangsfrage erfolgreichen Zeitmanagements lautet also: Warum haben so viele von uns Schwierigkeiten im Umgang mit der Zeit, wenn doch die Fachwelt hartnäckig behauptet der Erfolg hinge nur von der Selbstorganisation und den richtigen Gewohnheiten ab?

Nicht die Methode, der Typ entscheidet

Was jedoch kaum bekannt oder zumindest bewusst ist: Der wahre Erfolg einer Planung ist nicht unbedingt von der Zeitmanagement Methode , sondern letztendlich tatsächlich vom Typ abhängig. Dazu Zeitmanagement-Expertin Cordula Nussbaum:

„Wie wir mit unserer Zeit und unseren Aufgaben umgehen, hat viel damit zu tun, wie wir geprägt sind. Ob wir eher von systematisch-analytischen Talenten (wie Fakten, Zahlen, Systematiken) oder kreativ-chaotischen Talenten (wie Ideenreichtum, Spontanität, Gefühl) gesteuert sind. Und es hat auch viel damit zu tun, wie unser Alltag aussieht: sehr planbar oder geprägt von ständig wechselnden Prioritäten und neuen Aufgaben. Viele Menschen beißen sich deshalb an den Regeln des klassischen Zeitmanagements die Zähne aus.“

Dies bedeutet, dass schon die Erkenntnis der eigenen Zeit-Persönlichkeit Sie zu einer wesentlichen Verbesserung beim Nutzen Ihrer vorhandenen Zeit führt. Um dies zu verstehen, möchte ich einen kleinen wissenschaftlichen Abstecher mit Ihnen machen.

Abonnieren Sie dazu einfach unsere MVV Partner Inhalte und Sie bekommen den vollständigen Blogartikel angezeigt. Außerdem informieren wir Sie über die neuesten Webinare sowie zahlreiche Tipps und Lösungsansätze aus der Praxis.

Neuer Call-to-Action (CTA)

Themen: Trends und Wissenswertes

David Wagenblass

Autor: David Wagenblass

David Wagenblass ist seit vielen Jahren in der Energiewirtschaft tätig. Als Kooperationsmanager beriet er rund 10.000 Verbandsmitglieder in Energiefragen. Nebenbei unterstützte er als Autor den MVV Partner Blog. Seit Dezember 2019 ist er nun als Referent Markenführung und Sponsoring tätig. T +49 621 290-3656 E-Mail partner@mvv.de

* Pflichtfelder

Informiert bleiben

Wir informieren Sie über die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung, clevere Energielösungen sowie aktuelle Trends und Technologien.

Los geht's