ISO 50001 – Zertifizierung unter außergewöhnlichen Umständen

08.04.20 15:15 von Stefan Nitzsche

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf die ISO-Zertifizierungen aus? Ändern sich dadurch etwaige Fristen? Droht stromkostenintensiven Unternehmen der Verlust der EEG-Umlagen-Reduzierung, wenn sie die ISO-Zertifizierung nicht fristgerecht einreichen können? Wir haben einen aktuellen Überblick für Sie zusammengestellt, damit Sie sicher zur Zertifizierung kommen. Ausführliche Informationen erhalten Sie zudem in unserem Webinar am 21. April 2020.

Weiterlesen

Normrevision der ISO 50001: die wichtigsten Änderungen und Fristen

20.02.20 11:04 von Philip Würfel

Die Uhr tickt: Seit August 2018 gilt eine Neufassung der ISO 50001 für ein zertifiziertes Energiemanagement. Die Änderungen betreffen alle Unternehmen, die nach ISO 50001 zertifiziert sind oder eine Zertifizierung anstreben. Lesen Sie mehr über die wichtigsten Neuerungen und Fristen, damit Sie auch nach der turnusmäßigen Normrevision auf der sicheren Seite bleiben.

Weiterlesen

Umstieg auf Smart Meter: Die richtige Zeit zum Wechsel des Messstellenbetreibers?

07.02.20 10:33 von Cemrehan Engin

Analog war gestern – die Zukunft ist digital: Ab sofort läuft in Deutschland die Frist für den Austausch der analogen Ferraris-Stromzähler gegen moderne Smart Meter. Am 31. Januar hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Startschuss für den Pflichteinbau intelligenter Stromzähler gegeben. Die grundzuständigen Messstellenbetreiber haben jetzt acht Jahre Zeit. Dann müssen sie bei allen Verbrauchern mit einem jährlichen Stromverbrauch von mehr als 6.000 kWh und bei Einspeisern ab 7kW Leistung Smart Meter installiert haben. Die neue Zählerwelt bietet Unternehmen viele Vorteile – vor allem mit dem richtigen Messstellenbetreiber. Lesen Sie mehr über Ihre Wahlfreiheit und einen möglichen Wechsel.

Weiterlesen

Welche Konsequenzen hat die CO2-Bepreisung durch das Brennstoffemissionshandelsgesetz?

Das am 12.12.2019 in Kraft getretene Brennstoffemissionshandelsgesetz zur CO2-Bepreisung für die Bereiche Wärme und Verkehr wird weitreichendes Auswirkungen haben. Nur welche? Was erwartet Ihr Unternehmen mit dem neuen Gesetz? Und was können Sie tun, um Kosten zu sparen? Ein marktbasiertes Instrument wie der Emissionshandel zielt darauf ab, dass Umweltbelastungen direkt von den Verursachern finanziell ausgeglichen werden. Unternehmen und Verbraucher sollen selbst entscheiden, ob es für sie günstiger ist, Belastungen zu reduzieren oder für diese zu bezahlen. Meist ist ein ausgewogener Mix die Lösung.

Weiterlesen

Contracting-Einsatzbereiche: So einfach sparen Sie Energie und Kosten

16.01.20 12:28 von Christoph Brodhagen

Immer mehr Unternehmen und Kommunen setzen auf Energie-Contracting: Umsatz und Anzahl der abgeschlossenen Verträge sind 2018 erneut gestiegen. Rückenwind bringt das gestiegene öffentliche Interesse am Klimaschutz. Ein weiterer Pluspunkt: In vielen Bereichen gibt es Einsparpotenziale und damit Ansatzpunkte für Contracting-Lösungen. Erfahren Sie hier, für wen Contracting interessant ist und wo Sie damit viel Energie, Zeit und Geld sparen können.

Weiterlesen

Maßnahmen der Wärmewende: Klima schützen, Budgets entlasten

09.01.20 09:00 von Dr. Mathias Onischka

Etwa ein Drittel der Energie in Deutschland wird für die Erzeugung von Wärme aufgewendet. Das belastet die Umwelt ebenso wie die Budgets von Unternehmen und Kommunen. Doch wie können Betriebe und Kommunen den Wärmeverbrauch drastisch senken? Und zugleich neue Impulse für eine klimafreundliche Wärmeversorgung geben? Lesen Sie mehr über fünf wichtige Ansatzpunkte und die Chancen einer Wärmewende.

Weiterlesen

Wie funktioniert Blindstromkompensation?

19.12.19 14:51 von Anna Keller

Die Blindstromkompensation lässt sich am einfachsten mit einer Metapher – dem Bierglas – veranschaulichen. Wenn Sie sich ein Bierglas betrachten, setzt sich der Inhalt aus Bier und Schaum zusammen. Das Bierglas mit vollständigem Inhalt ist die Scheinleistung. Das ist die Leistung, die Sie bei Ihrem Netzbetreiber beziehen und bezahlen. Das Bier, das Sie möglichst mit wenig Schaum genießen wollen, ist die Wirkleistung. Diese Leistung treibt Ihre Motoren an. Der Schaum verbildlicht die Blindleistung. Ein Nebeneffekt, den Sie möglichst vermeiden sollten, um Kosten zu sparen.

Weiterlesen

Wichtig für Energieaudits: EDL-G-Novelle 2019 in Kraft getreten

25.11.19 16:23 von Thomas Parth

Bagatellschwelle, verpflichtende Online-Meldung über Energieaudits und höhere Anforderungen an Energieauditoren: Die lange erwartete Änderung des Gesetzes über Energiedienstleistungen (EDL-G) tritt zum 26. November 2019 in Kraft. Das ist eine wichtige Nachricht für viele deutsche Firmen, denn aktuell stehen vielerorts die Wiederholungsaudits noch an. Welche Neuerungen kommen bei einem Energieaudit auf Unternehmen zu? Kann ein „Energiemanager auf Zeit“ dabei für Entlastung sorgen? Lesen Sie mehr.

Weiterlesen

Smart Meter: Wie steht es um den Datenschutz?

02.10.19 11:40 von Stefan Beberweil

Intelligente Messsysteme sind eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende. Denn diese Smart-Metering-Systeme machen zum einen den Verbrauch transparent und führen so zu mehr Energieeffizienz. Zum anderen ermöglichen sie es, die Daten von Erzeugern, Stromnetzauslastung und Energiebedarf der Verbraucher miteinander abzugleichen. So kann ein Energieversorgungssystem flexibel auf Angebot und Nachfrage reagieren – auch wenn es in erster Linie auf meist wetterabhängig erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energien basiert. Doch wie steht es um den Schutz der erfassten und ausgetauschten Daten – Stichwort DSGVO?

Weiterlesen

Die neue Flexibilität: „Rent an Energy Manager“

19.09.19 16:10 von Holk Schubert

Die Verantwortlichen für das Energiemanagement in Unternehmen stehen vor immer mehr Aufgabe: Bis zum 20. Februar 2020 muss auf die neue ISO 50001:2018 umgestellt werden, Energieeinsparmaßnahmen aus der letzten Rezertifizierung sind umzusetzen und Möglichkeiten zur Senkung der Steuer- und Abgabenlast nach ISO 50001 müssen geprüft werden.  Doch intern steht oftmals keine Unterstützung zur Verfügung. Denn die Produktion läuft auf Hochtouren, und der Arbeitsmarkt für Ingenieure ist leergefegt. Entlastung kann da ein flexibler Energiemanager auf Zeit bringen. Erfahren Sie hier mehr über ‚Rent an Energy Manager‘.

Weiterlesen

Informiert bleiben

Wir informieren Sie über die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung, clevere Energielösungen sowie aktuelle Trends und Technologien.

Los geht's