MVV Partner Energie Blog

MVV
Partner Blog

Blog abonnieren!

* Pflichtfelder

Die Konzessionsabgabe: Warum wird sie erhoben und wie können Sie sparen?

04.01.18 09:00 von David Wagenblass

Die Konzessionsabgabe ist ein Teil des Strompreises. Die Kommunen erheben sie von den Energieversorgern als Gegenleistung für die Benutzung der öffentlichen Straßen und Wege. Erfahren Sie hier, was die Konzessionsabgabe ist und welche Möglichkeiten Sie haben, um sie zu reduzieren oder ganz einzusparen.

Weiterlesen

EEG-Umlage 2018 – Das ist neu!

07.12.17 08:00 von David Wagenblass

Die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) liegt 2018 bei 6,79 Cent/kWh. Sie ist damit gegenüber dem Vorjahreswert von 6,88 Cent/kWh um 1,3 Prozent gesunken. Energieintensive Unternehmen können einen Antrag auf teilweise Befreiung von der EEG-Umlage stellen. Lesen Sie hier mehr über Ausnahmeregelungen, mögliche Ersparnisse und Antragsfristen.

Weiterlesen

Reform der Netzentgelte: Was bedeutet das „NEMoG“ für Unternehmen?

16.11.17 13:26 von David Wagenblass

Am 22. Juli 2017 ist das Gesetz zur Modernisierung der Netzentgeltstruktur (kurz NEMoG) in Kraft getreten. Darin wird die Verteilung der Netzentgelte neu geregelt. Ziel ist es, die unterschiedlichen Stromnetzentgelte bundesweit zu vereinheitlichen und die Finanzierung der Energiewende gerechter zu gestalten. Alles Wichtige über das NEMoG und seine Auswirkungen auf Ihr Unternehmen lesen Sie hier.

Weiterlesen

Strompreis 2018: Abgaben und Umlagen sinken leicht

09.11.17 12:05 von David Wagenblass

Über die Hälfte des Strompreises werden durch fünf verschiedene Umlagen, eine Abgabe und die Stromsteuer bestimmt. Die gute Nachricht ist: Die Übertragungsnetzbetreiber haben im Oktober 2017 veröffentlicht, dass der Block der Umlagen im Jahr 2018 um insgesamt 1,7 Prozent sinken wird – auf 7,555 Cent/kWh. Die Konzessionsabgabe und die Stromsteuer bleiben unverändert. Erfahren Sie hier Näheres über die Veränderungen und mögliche Einsparungen beim Strompreis 2018 für Unternehmen.

Weiterlesen

Energiesteuer: So sparen produzierende Unternehmen Steuern (Teil 2)

13.07.17 10:22 von David Wagenblass

Viele Unternehmen können sich von der Energiesteuer entlasten: In Teil 1 unseres Beitrags haben wir Möglichkeiten für bestimmte Prozesse sowie für produzierende Firmen und die Land- und Forstwirtschaft vorgestellt. Im zweiten Teil geht es um den Ökosteuer-Spitzenausgleich. Auch hier gilt: Steuerliche Entlastung für energieintensive Unternehmen des produzierenden Gewerbes ist möglich – aber nur auf Antrag.

Weiterlesen

Energiesteuer: So sparen produzierende Unternehmen Steuern (Teil 1)

22.06.17 13:08 von David Wagenblass

Die Energiesteuer ist die „ältere Schwester“ der Stromsteuer: Hervorgegangen aus der Mineralölsteuer soll sie die Verbraucher zu einem möglichst effizienten Umgang mit Energie motivieren. Wie bei der Stromsteuer könnten viele Unternehmen des produzierenden Gewerbes ihre Steuerlast senken – doch oft lassen sie die Möglichkeiten ungenutzt. In unserem zweiteiligen Artikel erfahren Sie, welche Steuerentlastungen Sie beantragen können und welche Voraussetzungen dabei gelten.

Weiterlesen

Der Stromsteuer-Spitzenausgleich zur Entlastung Ihrer Stromsteuer

24.05.17 15:50 von David Wagenblass

In dem ersten Artikel zum Thema Stromsteuer habe ich Ihnen erläutert, mit welchem Ziel die Stromsteuer eingeführt wurde und welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, damit energieintensive Unternehmen und bestimmte Branchen ihre Steuern entlasten können. In diesem Beitrag gehe ich konkret auf die Möglichkeit der Steuerentlastung durch den Stromsteuer-Spitzenausgleich ein.

Weiterlesen

Stromsteuer: So sparen Unternehmen mit hohen Stromkosten

13.04.17 09:45 von David Wagenblass

Die Stromsteuer gibt es seit der Ökosteuer-Reform. Sie soll Verbraucher zu einem sparsameren Umgang mit Energie veranlassen und die Energieeffizienz erhöhen. Die Wettbewerbsfähigkeit energieintensiver Unternehmen will der Bund aber nicht gefährden. Deshalb gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Steuerlast zu reduzieren. Viele Unternehmen kennen diese Wege nicht und verschenken so bares Geld. Im folgenden Artikel zeige ich Ihnen, wer steuerliche Entlastungen beantragen kann und wie viel Geld sich sparen lässt.

Weiterlesen

Steigende Netzentgelte: Wie Unternehmen trotzdem sparen

06.04.17 09:53 von David Wagenblass

Netzentgelte sind Teil des Strompreises. Sie machen etwa ein Viertel der Stromkosten aus und steigen seit 2011 kontinuierlich an: Hat ein Gewerbekunde im Durchschnitt 2011 noch 4,89 Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh) für die Nutzung der Netze gezahlt, so kostete ihn dies 2016 schon 5,85 ct/kWh. Für Industriekunden stiegen die Netzentgelte im selben Zeitraum von 1,46 ct/kWh auf 2,06 ct/kWh. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen. Der Grund dafür sind vor allem die deutlich gestiegenen Investitionen in die Übertragungs- und Verteilnetze. Welche Möglichkeiten haben Unternehmen, diese Netzentgelte zu reduzieren? Erfahren Sie hier mehr.

Weiterlesen

KWKG 2017: Begrenzung für stromkostenintensive Unternehmen

02.03.17 13:05 von David Wagenblass

Die jüngste Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) war erst ein Jahr in Kraft, als der Gesetzgeber eine weitere Novellierung des Gesetzes zum 01.01.2017 beschloss. Unternehmen mit hohem Stromverbrauch können die KWKG-Umlage ab 2017 nur noch reduzieren, wenn sie besondere Voraussetzungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) erfüllen. Einige Stromkunden müssen sogar mit einer Nachzahlung für das Jahr 2016 rechnen. Dafür können diejenigen, die die KWKG-Umlage 2016 begrenzen konnten, eine Übergangsregelung für die Jahre 2017 und 2018 in Anspruch nehmen.

Weiterlesen