Welche Vorteile hat ein intelligentes Energiemanagement?

29.10.20 16:52 von Marco Probst

Das steigende öffentliche Interesse an umwelt- und klimafreundliche Lösungen für Immobilien und Unternehmen sowie die Möglichkeit, Kosten zu sparen, rücken intelligentes Energiemanagement immer stärker in den Fokus. Es gilt, erneuerbare Energien in vorhandene Energiesysteme sinnvoll einzubinden sowie die Nutzung fossiler Energieträger zu reduzieren bzw. diese effizienter zu nutzen. Was intelligentes Energiemanagement ist und was es ausmacht, lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Klimaneutrale Immobilien: So senken Sie den CO2-Ausstoß und steigern die Nachhaltigkeit

08.10.20 13:50 von Karina Bloche-Daub

Wussten Sie, dass fast zwei Drittel der Wohngebäude in Deutschland vor 1979 gebaut wurden? Und dass die Wärmeversorgung der Gebäude in Deutschland für rund ein Drittel des CO2-Ausstoßes in Deutschland verantwortlich sind? Deshalb spielt der Gebäudesektor bei Klimaschutz und Energiewende eine besondere Rolle. Gut, dass sich Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen) hier erheblich reduzieren lassen. Sei es durch energieeffiziente Neubauten, energetische Sanierungen oder durch eine effiziente Wärmeversorgung – damit können Sie nicht nur Energie und Kosten einsparen, sondern auch CO2-neutrale Immobilien schaffen. Lesen Sie, was CO2-neutrale Immobilien ausmacht, welche rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben sind und welche Möglichkeiten sich Ihnen als Eigentümer oder Projektentwickler bieten.

Weiterlesen

Heizkesseltausch: Wer zu spät kommt ...

17.09.20 10:51 von Richard Sommer

Stammt Ihr Heizkessel noch aus der Zeit der deutschen Wiedervereinigung? Dann gilt: „Wer zu spät kommt, den bestraft der Gesetzgeber“. Denn alte Ölkessel haben nach 30 Jahren ausgedient. Wer die Frist versäumt, muss mit Bußgeldern von bis zu 50.000 Euro rechnen. Lesen Sie mehr über die Hintergründe, die Alternativen – und warum es sich lohnt, noch vor dem Fristende aktiv zu werden.

Weiterlesen

Überblick mit Leichtigkeit: Was leistet eine moderne Energiemanagement Software?

27.08.20 09:00 von Philip Würfel

Für Unternehmen wird Energieeffizienz immer mehr zum Thema. Die effiziente Verknüpfung von Messungen, der Überblick über den Energieverbrauch und nicht zuletzt die nachhaltige Senkung von Energiekosten sind die Ziele, die durch eine leistungsfähige Energiemanagement Software abgedeckt werden. Aber was leistet eine solche Software wirklich, und wie findet man für das eigene Unternehmen die passende Anwendung? Lesen Sie, welche Funktionen, Kriterien und Vorteile Sie bei Ihrer Auswahl berücksichtigen sollten.

Weiterlesen

Auslaufende EEG-Förderung, Kohleausstieg und Standortumstrukturierungen: Jetzt auf Holzenergie umsteigen

20.08.20 13:42 von Christoph Brodhagen

Durch den Wegfall der EEG-Vergütung nach 20 Jahren stehen etliche Altholzanlagen in Deutschland vor dem wirtschaftlichen Aus. Dadurch werden große Holzmengen frei. Ein günstiger Zeitpunkt für Industriebetriebe, jetzt auf Holzenergie umzusteigen – und die eigene Versorgungssicherheit auf einem klimaneutralen, regional nachwachsenden Brennstoff aufzubauen. Das gilt besonders für Unternehmen, die noch Energie aus Kohle nutzen: Sie können ihre CO2-Bilanz durch den Einsatz von Holz deutlich verbessern und sich aktuell hohe Fördergelder sichern. Diese Art der Versorgung kann dadurch sogar wirtschaftlicher sein als eine konventionelle Wärmeerzeugung mit Erdgas oder Heizöl. Lesen Sie hier alles Wichtige in Kürze. Mehr dazu in unserem Webinar am 27. August.

Weiterlesen

Förderungen im Bereich der Wärmeversorgung: Clever heizen in 2020

13.08.20 14:50 von Stephan Heinz

Förderprogramme geben wichtige Impulse für eine klimaschonende und wirtschaftliche Wärmeversorgung des Gebäudebestands in Deutschland. Sei es das Heizen mit erneuerbaren Energien, der Neu- und Ausbau eines Wärme- bzw. Kältenetzes, die energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen zur Senkung des Energieverbrauchs oder der Austausch veralteter gegen hocheffiziente Heizungspumpen: Die Strom- und Heizkosteneinsparungen sind Ihnen sicher! Zugleich leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Minderung des CO2-Ausstoßes. Welche Förderungen in der Wärmeversorgung gibt es?

Weiterlesen

Dekarbonisierung: Wie Unternehmen Prozesswärme aus Holzenergie nutzen können

30.07.20 14:47 von Jörg Schlehe

Wie funktioniert Klimaschutz in der Industrie? Für Deutschland gilt: Die Industrie soll bis 2030 ihre Treibhausgasemissionen halbieren und bis 2050 weitestgehend treibhausgasneutral sein. Die Ziele erreichen und zugleich den wirtschaftlichen Erfolg sichern – das erfordert eine zukunftsfähige Energieversorgung für Unternehmen. Lesen Sie, wie Unternehmen durch die Nutzung von Biomasse, und dabei insbesondere Holz, einen Beitrag zur Energiewende leisten und sich zukunftsfähig aufstellen.

Weiterlesen

Energie sparen in der Industrie – so senken Sie Kosten und CO2-Ausstoß

02.07.20 12:42 von Jörg Schlehe

Nutzen Sie noch Energie aus fossilen Brennstoffen? Welche Temperatur brauchen Sie wirklich für Ihre Kühlung? Wo benötigen Sie die Wärme, an welchen Stellen „verpufft“ sie? Wer diesen Fragen auf den Grund geht, kann in seinem Unternehmen viel Energie einsparen – und gleichzeitig die Betriebskosten erheblich senken. Denn Wärme- und Stromverbrauch machen durchschnittlich 2 bis 10 Prozent des Jahresumsatzes eines Industrieunternehmens aus. Doch wie können Sie den Energieeinsatz optimieren? Wir haben hier für Sie die wichtigsten Tipps rund um das betriebliche Energiesparen zusammengestellt. Mehr dazu und zu staatlichen Fördermitteln erfahren Sie in unserem Webinar „Industrie effizient – So senken Sie Energieverbrauch und -kosten“ am 7. Juli um 09:00 Uhr.

Weiterlesen

Energetische Nachhaltigkeit: Was ist Ent- bzw. Dekarbonisierung?

18.06.20 08:30 von Dr. Markus Lauer

Knapp 43 Prozent des Stroms in Deutschland stammt mittlerweile aus Biomasse, Sonne, Wasser oder Wind. Das ist gut, reicht aber nicht aus: Die Energiewende soll Deutschlands Energieversorgung grundsätzlich umformen. Ganz weg von fossilen und nuklearen Brennstoffen, hin zu bestmöglicher Energieeffizienz und erneuerbaren Energien. Diese Umstellung erfordert vor allem eines, die Dekarbonisierung. Welche Maßnahmen Unternehmen dafür ergreifen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Wärme-Contracting: Kosten reduzieren ohne eigene Investitionen

10.06.20 09:00 von Christoph Brodhagen

Beim Blick auf Ihre Wärmekosten kommen Sie ins Schwitzen, doch hohe Investitionen in energiesparende Maßnahmen sind aktuell nicht budgetiert? Mit dem sogenannten Wärme-Contracting können Sie Ihre Energiekosten signifikant senken, ohne selbst investieren zu müssen. Zugleich bauen Sie keine bilanzrelevanten Verbindlichkeiten auf und brauchen keine Kreditlinie in Anspruch nehmen. Erfahren Sie hier, wie Wärme-Contracting funktioniert. Stärken sie so nachhaltig Ihre Wettbewerbsfähigkeit ohne eigene Investition.

Weiterlesen

Newsletter abonnieren und Informiert bleiben

Wir informieren Sie über die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung, clevere Energielösungen, aktuelle Trends und Technologien.

Los geht's