Kostendruck schnell reduzieren: Haben Sie schon darüber nachgedacht, einen Energiemanager zu mieten?

27.10.22 16:36 von Holk Schubert

Rent-an-Energy-ManagerUm wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für die Wirtschaft wichtiger denn je, Energiekosten zu reduzieren. Gleichzeitig muss sie dekarbonisieren – also raus aus der fossilen und hin zu erneuerbarer Energie. Doch wie agiert ein Unternehmen hier am besten? An welchen Stellschrauben sollte man drehen und welche Technologien können fossile Energieträger zukunftssicher ersetzen?
Das sind Fragen, die Experten optimal beantworten können – zum Beispiel flexible Energiemanager auf Zeit. Erfahren Sie hier mehr über das Angebot Rent an Energy Manager.

 

Direkt beraten lassen

 

Rent an Energy Manager – was ist das? 

Rent an Energy Manager ist ein Service, den wir unseren Kunden schon seit einigen Jahren anbieten. Aus zwei Gründen: Es gibt Unternehmen, die sich keinen eigenen Energiemanager leisten wollen. Und:  Das Aufgabengebiet eines Energiemanagers ist breit gefächert und verlangt ein hohes Maß an Fachwissen. Das heißt, dass ein Energiemanager alleine in der Regel gar nicht alle Bereiche abdecken kann.
Genau hier kommt der Service Rent an Energy Manager ins Spiel:

  1. Er bietet Ihnen maximale Flexibilität – da Sie „Ihren“ Energiemanager tageweise, wochenweise oder nach festen Kontingenten mieten. Dies ist meist günstiger, als einen Energiemanager fest anzustellen.
  2. Der noch wichtigere Punkt ist aber, dass unser Team an Energiemanagern über ein extrem breites Know-how verfügt. Es kann nicht nur ein paar Dinge besonders gut – sondern wirklich alles in Sachen Energie.
  3. Die inhaltlichen und personellen Leistungen lassen sich bei Rent an Energy Manager individuell konfigurieren. Das heißt, dass Sie von uns den genau für Sie passenden Energiemanager bekommen. Oder sogar ein maßgeschneidert für Sie ausgewähltes Expertenteam.

So reduzieren Sie dort, wo es wirklich etwas bringt, schnell Kosten und Verbräuche. Zudem agieren Sie zukunftssicher – weil die Experten wissen, welche Technologien für Sie auch morgen noch rentabel sind. 

Mit Energiemanagement direkt sparen – geht das günstig? 

Ein umfassendes Energiemanagement – wie es etwa die ISO 50001 vorschreibt – ist nicht von heute auf morgen realisierbar. Es gibt aber viele Potenziale, die Sie mit der professionellen Beratung und Begleitung durch Energiemanager kurzfristig realisieren können. Welche das genau sind, hängt von Ihrer individuellen Situation ab. 

In jedem Fall ist aber eines wichtig: Der Weg zum schnellen Energiesparen führt nicht immer nur über technische Maßnahmen und große Investitionen. Sondern Energiemanager begleiten auch organisatorische Prozesse, die zu einer deutlichen Reduktion der Kosten führen. Ein paar Beispiele: 

  • Einfach und schnell – Je nachdem, in welcher Branche Sie aktiv sind, lassen sich kurzfristig Energiemengen einsparen. Im Bereich der Industrie etwa durch eine gezielte Dampftemperatur. Bei anderen Branchen geht das zum Beispiel durch den Umstieg auf LED oder indem Sie Gasprozesse elektrifizieren. Auch bei Druckluft lassen sich große Sparpotenziale realisieren.
    Welche Maßnahmen wie viel bewirken? Das kann ein Energiemanager für Sie individuell bestimmen. 
  • Energielecks ermitteln – Durch systematische Suche unnötiger Verbräuche können Kostensenkungen umgesetzt werden – und das ohne große Investitionen. Oft reicht es nämlich schon, Steuerungen zu optimieren, um kräftig zu sparen. Manchmal werden im Rahmen dieses Analyseprozesses sogar Defekte an Geräten sichtbar, die sonst nicht erkannt werden und wahre Energiefresser sind. Oder Lecks bei Druckluftanlagen, die Tag für Tag Strom verbrauchen.
    Wichtig: Um Lecks zuverlässig zu erkennen, müssen Sensoren installiert werden, die den Energieverbrauch einzelner Systeme überwachen. Dies ist aber weniger aufwendig, als Sie vielleicht denken. 
  • Förderungen erschließen – Auch das leistet unser Service Rent an Energy Manager für Sie. Das relativ komplex zu beantragende aktuelle Energiekostendämpfungsprogramm für energieintensive Unternehmen ist hier nur ein Beispiel. Aber auch langfristige Beratungen, Transformationskonzepte etc. lassen sich auf diese Weise erschließen. Zudem kennen unsere Experten jeden der 100 Fördertöpfe in Deutschland.

Hier geht's zum Webinar

 

Langfristig denken – Transformationskonzepte, ISO 50001 und ISO 50005 

Immer mehr Unternehmen sind auf der Suche nach einem Transformationskonzept – das sie langfristig und leistbar unabhängig von fossilen Energieträgern macht. Diese Konzepte sind sogar förderfähig – und mit dem Service des Rent an Energy Manager realisierbar. Mehr zu den Transformationskonzepten erfahren Sie in unserem Webinar: Geförderte Energieberatung (Effizienzsteigerung, Transformationskonzepte, Baubegleitung u. v. m.)

Ebenso relevant sind Energiemanagementsysteme nach ISO 50001. Denn ihre Pflege erfordert viel Zeit und Know-how. Beides fehlt in Unternehmen häufig. Das hat zur Folge, dass zwar die Anforderungen der ISO 50001 erfüllt werden, um den Vorschriften zu entsprechen. Doch die Einsparpotenziale – eigentlich das Hauptziel der Energiemanagementsysteme – kommen dabei oft zu kurz.

Ein auf Zeit gemieteter Energieexperte kann dies ändern und Ihr Unternehmen zu einem Vorreiter der Energiewende machen.

Was leistet ein Energiemanager auf Zeit genau?

Unsere Energieexperten springen bei einzelnen Projekten ein oder begleiten Ihr Unternehmen kontinuierlich über mehrere Jahre. Den Bedarf legen Sie bei einem Erstgespräch gemeinsam fest. Der Energiemanager auf Zeit unterstützt Ihre Mitarbeiter über das operative Tagesgeschäft hinaus:

  • Identifikation von aktuellen und schnellen Sparmaßnahmen
  • Was rechnet sich in 3 Monaten beziehungsweise in wenigen Jahren? Darauf bekommen Sie Antworten.
  • Erstellung eines Messkonzepts zur Aufnahme von Energieverbräuchen
  • Konkrete Vorschläge für Sparmaßnahmen
  • Normumstellung
  • Planung und Durchführung von Audits und Management-Reviews
  • Der Betreuung eines Energiemanagementsystems (ISO 50001) inklusive der Pflege von Dokumenten und Handbüchern
  • Erstellung von Kennzahlen gemäß ISO 50001 und der energetischen Bewertung
  • Erstellung und Aktualisierung eines auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Rechtskatasters
  • Workshops zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Organisation und Durchführung von Schulungen
  • Rechnungskontrolle, Datenmeldung und Förderung

Umsetzungsstärke ist gefragt – auch das bietet Rent an Energy Manager

Unsere Energieexperten sind keine PowerPoint-Referenten, sondern Fachingenieure mit Anpacker-Qualitäten. Das heißt, dass sie Ihnen nicht nur bei der Analyse Ihrer Verbräuche und mit Vorschlägen zu Optimierungsmaßnahmen zur Seite stehen. Sondern sie begleiten Sie auch ganz konkret bei der Umsetzung von Maßnahmen. Denn auch hier kommt es auf Fachwissen an, wenn man maximale Effizienz erreichen will. 

Fazit: 

Mit einem Energiemanager zur Miete bekommen Sie schnell Antworten, die Sie in der aktuellen Situation weiterbringen. Ebenso Vorschläge zu Maßnahmen, die sich sehr schnell rechnen – binnen Monaten. Dazu kommt, dass auch ganze Transformationskonzepte oder langfristige Strategien zur Dekarbonisierung mit ihrer Hilfe realisierbar werden – genau wie das Erschließen von Förderungen. 

Wenn das für Sie interessant klingt, melden Sie sich gerne bei uns! Wir informieren Sie gerne in einem unverbindlichen Gespräch näher über Rent an Energy Manager.

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

Themen: Dekarbonisierung, Energiemanagement

Holk Schubert

Autor: Holk Schubert

Holk Schubert ist seit Oktober 2018 Standortleiter der BFE Institut für Energie und Umwelt GmbH in Berlin. Davor war er 10 Jahre in verschiedenen Funktionen bei der ALBA Group tätig, unter anderem als Leiter Energiemanagement. Hier sammelte er breite Erfahrungen im Bereich Energiemanagement, Energieeffizienz und Energiebeschaffung sowohl für interne als auch externe Kunden. T +49 30 2559 7504 E-Mail h.schubert@bfe-institut.com

* Pflichtfelder

Newsletter abonnieren und Informiert bleiben

Wir informieren Sie über die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung, clevere Energielösungen, aktuelle Trends und Technologien.

Los geht's