Regelmäßige Wartung für Ihre Photovoltaik-Anlage

05.03.20 12:49 von Cemrehan Engin

PV-WartungDurch die diagonale Installation der Sonnenkollektoren bleibt weniger Schmutz haften und wird vom Regen besser weggespült. Daher reicht es in der Regel aus, wenn Sie Ihre Sonnenkollektoren einmal im Jahr, am besten nach dem Winter, reinigen lassen. Nur wie sieht es mit der Wartung Ihrer Photovoltaikanlage aus? Was gilt es zu beachten?

Wie wichtig ist die Wartung einer PV-Anlage?

Eine regelmäßige Überprüfung sichert langfristig Ihren Ertrag, denn fast alles, was an einer Photovoltaikanlage fehlerhaft sein kann, schlägt sich sofort in der Leistung nieder.

Die Lebensdauer von PV-Anlagen beträgt laut Hersteller zwischen 20 und 30 Jahren. Damit sie so lange auch einwandfrei funktionieren, ist eine regelmäßige Wartung unverzichtbar. Hierzu gehören nicht nur die Solarmodule, sondern auch das Montagesystem und alle zur Anlage gehörenden Kabel.

Was sollte eine PV-Wartung beinhalten?

Zunächst geht es um eine Sichtkontrolle aller Bauteile. Es werden die Funktionstüchtigkeit überprüft und kleinere Schäden repariert, z.B. undichte Leitungen oder gelöste Verbindungen von Schrauben und Klemmen. Die Solarmodule selbst werden auf Dichtheit überprüft und auftretende Spannungen, die einen Glasbruch zur Folge haben können, erkannt und behoben.

Insgesamt werden bei der Überprüfung folgende Komponenten mit einbezogen:

  • Solarmodule
  • Wechselrichter
  • Unterkonstruktion
  • Verkabelung
  • Zähler

Neben einer thermografischen Untersuchung per Drohne oder Hand wird auch eine Leistungsmessung durchgeführt. Liegen die Erträge der Anlage unter den entsprechenden Vergleichswerten, werden Mindererträge analysiert und Vorschläge zur Mängelbeseitigung gemacht.

Wie oft sollte die PV-Anlage gewartet werden?

Mit einer jährlichen PV-Wartung verhindern Sie Leistungseinbußen und gewährleisten einen konstanten Ertrag. Sie können individuelle Termine mit einem Fachmann vereinbaren oder einen Wartungsvertrag vereinbaren. Wartungsverträge haben neben der regelmäßigen Durchführung den Vorteil, dass auch die Einhaltung von Garantiebedingungen sichergestellt wird. Außerdem gilt er als Nachweis regelmäßig geprüfter Sicherheit für Versicherungen.

Ein Wartungsvertrag sollte neben den Wartungskosten auch die Kosten für den Austausch von Verschleiß-Materialien sowie einen Notdienst beinhalten. Häufig ist auch die Reinigung der gesamten PV-Anlage inkludiert. Vereinbaren Sie den Leistungsumfang eines solchen Vertrages exakt – und welche Zahlungen separat vereinbart werden müssen, wie beispielsweise Kosten größerer Reparaturen.

 

PV-Wartung durch MVV

  • Größtmögliche Effizienz und maximaler Ertrag
  • Minimierung Ihres Ausfallrisikos
  • Sicherheit
  • Verlängerung der Lebensdauer

Mehr erfahren!

 

PV-Monitoring als Teil Ihres Wartungsvertrags

Meistens ist eine 24/7 Überwachung der PV-Anlage bei den Wartungsverträgen inklusive. Dies ist wichtig für Wirtschaftlichkeit und Qualität. Es gibt je nach Größe der Anlage unterschiedliche Monitoringsysteme.

Wesentliche Vergleichsmerkmale sind neben erfassten Messwerten sowie dem Alarmmanagement auch die Schnelligkeit der Informationsübertragung und ob es sich um ein externes Gerät handelt oder ob ein Monitoringsystem direkt in den Wechselrichter integriert ist.

Fazit

Eine Photovoltaikanlage kommt nicht ganz ohne regelmäßige Überprüfung aus. Solarmodule, das gesamte Montagesystem und alle zur Anlage gehörenden Verkabelungen werden bei einer PV-Wartung auf Funktionstüchtigkeit geprüft und eine Leistungsmessung wird durchgeführt. Wir empfehlen neben einer jährlichen Wartung einen Wartungsvertrag – so verhindern Sie unnötige Reparaturkosten und gewährleisten einen konstanten Ertrag Ihrer Photovoltaikanlage.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Photovoltaik, dann schauen Sie auf unserer Webseite. Dort finden Sie alles Wichtige zu PV. Oder kontaktieren Sie uns.

Mehr über die Wirtschaftlichkeit und die Vorteile einer Photovoltaikanlage erfahren Sie in unserem kostenfreien PV-Webinar.

Photovoltaik

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Themen: Eigenerzeugung und Speicher

Cemrehan Engin

Autor: Cemrehan Engin

Cemrehan Engin hat Energiewirtschaft studiert und ist seit November 2017 als Produktmanager im Business Development bei der MVV Enamic GmbH tätig. Dabei widmet er sich innovativen Energielösungen für Geschäftskunden. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Photovoltaik, Speicher und Smart Metering. T +49 (621) 290-3928 E-Mail cemrehan.engin@mvv.de

* Pflichtfelder

Informiert bleiben

Wir informieren Sie über die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung, clevere Energielösungen sowie aktuelle Trends und Technologien.

Los geht's